Was ist Sperrgut und was nicht?

Sperrgut sind defekte oder nicht weiterverwendbare Hausratgegenstände und Möbel, die wegen ihrer Sperrigkeit nicht über die bereitgestellten Abfallgefäße entsorgt werden können.

Kein Sperrgut

  • Sperrige Abfälle, die nicht aus Haushaltungen stammen (z. B. Autoteile, Autoreifen)
  • befestigte Teile der Wohnung (z. B. Waschbecken, Tür, Fenster, Heizkörper)
  • Bauschutt
  • Laminat
  • Gartenabfälle
  • schadstoffbelastete Abfälle
  • gefüllte Kartons, Säcke
  • Pappen
  • Hausmüll

sind kein Sperrgut im Sinne der Kieler Abfallsatzung und werden von uns nicht als Sperrgut kostenlos entsorgt. Für bestimmte Abfälle können Sie unseren Sperrgut-Plus-Service kostenpflichtig bestellen.

Die richtigenEntsorgungswege für einzelne Abfallstoffe finden Sie in unserem Abfall-ABC.

 

Zurück zur Übersicht