Illegale Müllablagerungen melden

Melde.Möwe: App gegen illegalen Müll

Wilder Sperrmüll, Autoreifen im Gebüsch, Müllsäcke im Park: Täglich muss der ABK Abfälle wegräumen, die illegal weggeworfen wurden. Wer in Kiel solche wilden Müllablagerungen sieht, kann den ABK jetzt ganz schnell darüber informieren.

Die neue Kieler Mängelmelder-App "Melde.Möwe" ist bei Google Play und im Apple App Store erhältlich. Mit ihr kann unterwegs per Smartphone eine Meldung mit genauem Standort und Bild des illegal abgelegten Mülls direkt an den ABK geschickt werden. Eine Registrierung ist dafür nicht erforderlich. Die App zeigt dann auch an, wenn der Müll abgeholt wurde und der Fall abgeschlossen ist.

In vier Schritten kommt die Meldung zum ABK:
1. Melde.Möwe APP auf dem Smartphone öffnen
2. Kurzen Titel eingeben
3. Foto vom wilden Müll aufnehmen und automatisch ausgewählten Ort überprüfen
4. Meldung senden

Kiel.de >> Melde.Möwe
YouTube "Melde.Möwe-Erklärvideo"

Illegalen Müll ohne App melden

Wer einen „Wilden Haufen“ auf einer öffentlichen Fläche bemerkt, kann diesen dem Kundenzentrum des ABK auch ohne die Melde.Möwe-App melden:

Damit die Meldung eines "Wilden Müllhaufens" bearbeitet werden kann, benötigt das ABK-Kundenzentrum zwingend folgende Daten:

  • genaue Verortung des „Wilden Müllhaufens“ (Straße und Hausnummer)
  • Beschreibung des „Wilden Müllhaufens“ (beispielsweise Sperrgut, Elektrogeräte, Schadstoffe, Restmüll)
  • Angaben zum Ausmaß des „Wilden Müllhaufens“ in Kubikmeter