Corona Maßnahmen

Verschiebungen bei der Abfallabfuhr möglich

Größere Corona-Ausbrüche konnten beim Abfallwirtschaftsbetrieb Kiel (ABK) dank zahlreicher Hygieneregeln bislang verhindert werden. Omikron jedoch führt zu einer erhöhten Anzahl betroffener Kolleg*innen und die damit gesetzlich eingehergehenden Quarantäneregelungen stellen den ABK vor große personelle Herausforderungen. Daher kann es vereinzelt zu Verschiebungen bei der Abfuhr der Tonnen kommen. Dieses bitten wir zu entschuldigen.

 

Maßnahmen auf den ABK-Betriebsgeländen

Die Corona-Ansteckungen mit Omikron steigen immer weiter an und immer mehr Einschränkungen werden verhängt. Keine Begegnung ist immer noch der beste Schutz. Wir vom ABK müssen vor allem dafür Sorge tragen, dass wir unserer Daseinsvorsorge - der Abfuhr des Abfalls und der Reinigung sowie Sicherungspflicht auf den städtischen Straßen - nachkommen. Deshalb bitten wir eindringlich darum, nur wirklich notwendige Fahrten zu unseren Betriebsgeländen zu unternehmen.

Alle unsere Leistungen wie Behälterbestellungen, Sperrgutanträge oder Sonderleistungen können Sie telefonisch oder schriftlich erledigen. Unser Kundenzentrum steht Ihnen telefonisch unter 0431 / 58 54 0 oder per E-Mail an service@abki.de bei Fragen gerne zur Verfügung.

Der Verkauf unserer Abfallsäcke und Ausgabe von gelben Säcken in der Pforte Daimlerstr. 2 und im ABK-Kundenzentrum am Kleinen Kiel ist weiterhin möglich. Bitte achten Sie hier dringend auf die Maskenpflicht und Einhaltung der Abstandsregelungen.

Sollten Sie dennoch den Weg zu einem unserer Betriebsgelände machen, dann möchten wir auf folgende, zwingend einzuhaltenden Regeln aufmerksam machen:

Betriebsgelände Daimlerstraße:

Sie wollen als Firma oder Besucher*innen in eines unserer Gebäude: Dann müssen Sie sich beim Pförtner anmelden und dort den 3G-Nachweis erbringen.

Sie wollen als Firma oder Besucher*innen auf den Wertstoffhof: Sie können direkt zum Wertstoffhof. Das Tragen einer medizinischen Maske (OP- oder FFP2-Maske) ist auch hier zwingend erforderlich. Auf die Einhaltung der Abstandsregeln ist zu achten. Dieses gilt auf dem gesamten Betriebsgelände und natürlich auch in den Gebäuden!

Wertstoff-Zentrum Wellsee, Schadstoffsammelstelle, Betriebshof Ost: Das Tragen einer medizinischen Maske (OP- oder FFP2-Maske) ist auch hier zwingend erforderlich. Auf die Einhaltung der Abstandsregeln ist zu achten.

Außenstelle Kleiner Kiel: Zutritt nur mit 3G-Nachweis und Maske. Bitte klingeln Sie an der Tür, wenn Sie ein persönliches Anliegen haben und halten Sie die Nachweise bereit.

Nur unter Einhaltung dieser Maßnahmen können wir einen weiteren Betrieb aufrechterhalten. Wir danken für Ihr Verständnis! Bleiben Sie gesund und schützen Sie sich und andere!

Startseite    Alle News